Wie hoch ist die Sozialunterstützung?

Die Höhe der Sozialunterstützung hängt von Ihrer Familien-/ Haushaltskonstellation ab, von der Höhe der tatsächlichen Wohnkosten und weiteren Faktoren. Daraus wird Ihr individueller Anspruch berechnet. Daher sind die hier angegebenen Werte als Richtwerte zu verstehen, woraus sich kein Rechtsanspruch ergibt.

 

Der Grundbetrag ("Mindeststandard") beträgt im Jahr 2021 € 949,46 pro Monat.

 

Je nach Familienstatus und Wohnform variiert der Prozentanteil am Grundbetrag:

Alleinerziehende ............................................ 100 % des Grundbetrages

Paar, jeweils ................................................. 70%

Alleinstehende Person .................................... 100 %

ab der dritten leistungsberechtigten

volljährigen Person im Haushalt ........................ 45 %

Kinder / Minderjährige .................................... 21 %

 

Auf Basis dieser Werte werden Ihr Lebensunterhalt (60%) und Wohngrundanteil (40%) berechnet.

 

(!) Obergrenze Leistungshöhe: Bei Haushaltsgemeinschaften gilt ein Deckel von gesamt 175% des Richtsatzes für Alleinstehende im gemeinsamen Haushalt. Dieser gilt ab 6 erwachsenen, leistungsberechtigten Personen im Haushalt.


Von der Deckelung ausgenommen sind:

  • Menschen, für die keine Verpflichtung zum Einsatz der Arbeitsfähigkeit vorliegt, z.B. Pensionist*innen, Kinder
  • Menschen mit Behinderungen
  • Personen die sich in Frauenhäusern, Pensionszimmern oder therapeutischen Wohneinrichtungen befinden.
  • Alleinerzieher*innen


Übersicht über die Mindeststandards für das tägliche Leben

Lebensunterhalt: 60%

Alleinerziehende ..........................................  € 569,68

Paar, jeweils................................................. € 398,77

Alleinstehende Person ................................... € 569,68

Bei Haushaltsgemeinschaften ab der

3. volljährigen Person..................................... € 256,36

Kinder / Minderjährige ...................................  € 119,63


Zuschläge für Alleinerziehende zur weiteren Unterstützung ihres Lebensunterhaltes

- für die erste minderjährige Person................. € 113,93

- für die zweite minderjährige Person............... € 85,45

- für die dritte minderjährige Person................ € 56,97

- für jede weitere minderjährige Person............ € 28,48


Zuschläge für volljährige und minderjährige Personen mit Behinderungen zur weiteren
Unterstützung des Lebensunterhaltes

pro Person.................................................. € 170,90


Übersicht über die Leistungen fürs Wohnen

Wohnanteil: 40%

Alleinerziehende ..........................................  € 379,78

Paar............................................................ € 265,85

Alleinstehende Person ................................... € 379,78

(sofern keine Haushaltsgemeinschaft vorliegt!)


Bei Haushaltsgemeinschaften ab der

3. volljährigen Person..................................... € 170,90

Kinder / Minderjährige ................................... € 79,76


Kann mit diesen 40 % der tatsächliche Wohnbedarf nicht gedeckt werden, können bis zu 70 % der Bemessungsgrundlage als Hilfe für den Wohnbedarf gewährt werden (= erweiterter Wohngrundbetrag). Der erweiterte Wohngrundbetrag darf den höchstzulässigen Wohnaufwand bzw. die tatsächlichen Wohnkosten nicht überschreiten.